Paulibird ist ein echter Lebenswandel für mich.

 

Denn das Upcycling von Skateboards greift vor allen Dingen den Gedanken auf, aus „Abfall“ etwas Wunderschönes zu reproduzieren, und hat meine persönliche Einstellung zum nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt sehr beeinflusst. So ist das Werkstattinventar zum größten Teil gebraucht und die Einrichtung aus alten Möbeln gebaut. Die ursprüngliche Idee, aus pensionierten Skateboards Schmuck zu produzieren, bekam ich durch einen Freund, der sich ein Erinnerungsstück aus seinem geliebten, alten Skateboard wünschte. Dabei fiel uns sofort die eindrucksvolle und individuelle Farbgebung der einzelnen Decks auf und wie man diese miteinander kombinieren kann.

 

In der Zeit vor Paulibird habe ich als Optiker gearbeitet und darüber eine Leidenschaft für den Naturkunststoff Acetat entwickelt. Das hautfreundliche und leichte Material lässt sich wunderbar mit dem robusten Holz des Skateboards kombinieren.

 

Seit der Gründung von Paulibird im Jahr 2015 hatten ich das Glück, frei mit verschiedenen Materialien arbeiten zu können, eine Kreativwerkstatt zu gründen und es entwickeln sich jeden Tag neue Ideen auf St.Pauli. Ein paar dieser Werkstücke könnt ihr euch unter dem Reiter „Specials“ anschauen. So bin ich immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und nehme Wünsche zu Individualanfertigungen gerne an.

 

Ruft mich dazu am besten an oder schreibt mir eine E-Mail (contact@paulibird.com) und wir schnacken darüber.

 


The creative label paulibird stands for handcrafted jewelry made from cellolose acetate and used skateboards.
I started five years ago as an optician. Already as a child I wore plastic glasses, but during my training as an optician I started to appreciate the advantages of this material and learned to love it. Unlike synthetic types of plastic, it is absolutely skin-friendly and is characterized by its variety of color patterns. In 2015 I made the first jewelry from cellulose acetate in my atelier on St. Pauli.
The idea to use also skateboards as a base for my work came to my mind when a friend asked me to craft a ring out of his old skateboard deck. After my first attempt, I was immediately fascinated by the seven layers of maple. Apart from my current collections, I can also produce your personal product wishes.